Ja, aber...

Hej AuPairs,

jede Kultur ist anders und in jeder Kultur gelten andere Dinge als höflich oder als nicht höflich. 
In Deutschland ist Höflichkeit sehr wichtig, auch wenn wir eigentlich ein Volk sind, das sehr direkt seine Meinung sagt, oft sehr laut spricht und auch gerne streitet. Doch erwarten wir trotzdem immer einen bestimmten Level an Höflichkeit.
Von euch AuPairs erwarten die Gasteltern ebenfalls  Höflichkeit. Ihr lebt in dem Haus der Gastfamilie, also müsst ihr euch gut anpassen. 
Auch die Kinder beobachten euch ganz genau. Wenn ihr also beim Essen etwas nicht essen wollt (was in Deutschland, so wie überall auf der Welt, nicht höflich ist), dann passiert es sehr schnell, dass die Kinder das auch nicht mehr essen wollen.
So etwas mag die Gastmutter natürlich nicht.
Ihr müsst also immer daran denken, dass ihr von den Kindern genau beobachtet werdet.

Ihr dürft auch nicht Widerworte geben (Beispiel: „Nein, das mag ich nicht.“ „Das schmeckt mir nicht.“ „Das mache ich nicht.“. Solche Widerworte geben nur Kinder.)

Das bedeutet nicht, dass ihr immer nur "Ja" sagen sollt!!! Auf keinen Fall! Ihr soll definitiv eure Meinung sagen. Das ist auch das, was sich die Gasteltern wünschen.
Aber ihr müsst es sagen, wie eine erwachsene Person und nicht wie ein Kind. Widerworte zu geben wie ein Kind, das ist in Deutschland nicht höflich.

Ein Beispiel:
Die Gastmutter sagt zum AuPair: „Ich habe dir doch gestern gesagt, dass die Kinder heute eine Mütze anziehen müssen. Hast du das nicht verstanden?“
Das AuPair antwortet: „Ja, aber die Kinder wollten die Mütze nicht anziehen.“

Wo ist der Fehler in der Reaktion des AuPairs?
  1. Fehler: „Ja, aber..“ – „Ja, aber“ ist nicht höflich. Wenn ihr das sagt, wird die Gastmutter nur noch energischer. Nicht gut. Sagt nicht „ja, aber…“ Das sagen nur Kinder! Und ihr seid keine Kinder. Ihr müsst wie Erwachsene antworten.
  2. Fehler: „Die Kinder wollten nicht.“ – Ihr seid das AuPair. Es ist euer Job, dass die Kinder das machen, was die Mutter will. Als AuPair müsst ihr euch Tricks ausdenken, wie ihr es schafft, dass die Kinder die Mütze anziehen. Das erwartet die Gastmutter von euch. (Zum Beispiel könnt ihr euch auch eine Mütze anziehen und  sagen: „Heute gehen wir alle als Mützen-Zwerge in den Kindergarten. Ich bin der Ober-Zwerg und ihr seid meine Hilfs-Zwerge.“ Das funktioniert eigentlich immer.)

Wie hätte das AuPair also RICHTIG reagieren sollen auf die Frage der Mutter?
  1. Gastmutter beschwichtigen – „Es tut mir leid.“
  2. Der Gastmutter die Situation kurz erklären – „Ich habe meine Tricks versucht, aber die Kinder waren heute schlauer. Ich werde mir morgen einen neuen Trick ausdenken müssen.“
So habt ihr höflich geantwortet und der Gastmutter gezeigt, dass ihr morgen etwas Neues versuchen werdet.

Also: Nie „Ja, aber..“ sagen und immer wie eine  erwachsene Person reagieren. (Daher ist es soooooo wichtig, dass ihr schnell Deutsch  lernt, damit ihr sagen könnt, was ihr denkt.)

Viel Erfolg!


By Lene Borgers
Kulturübersetzer, AuPair-Agent, Vermittler
Interesse an mehr von uns?
Besuchen Sie  uns auf:

Kommentare