Posts

Es werden Posts vom 2015 angezeigt.

4.000.000 Touristen

Bild
Trier – die Stadt wo die meisten unserer AuPairs wohnen - hat nicht nur das am besten erhaltene römische Stadttor nördlich der Alpen sondern neben den all den anderen römischen Sehenswürdigkeiten eine sehr lebendige Gegenwart. 
Immer mehr Touristen kommen nach Trier. 
2014 waren es knapp 4.000.000 Besucher! Wir müssen also immer schauen, dass uns unsere AuPairs nicht zwischen den ganzen Touris verloren gehen ;-)



www.fair-pair.de



20.000 Studenten

Bild
Trier. In und im Umkreis dieser Stadt leben die meisten unserer AuPairs.  Die Luxemburger nennen sie Tréier, die Franzosen Trèves und die Saarbrücker sagen einfach Trier.  Eine Stadt mit mehr als 2000 Jahren Geschichte!  Sie wurde 17 vor Christus von den Römern unter Kaiser Augustus gegründet. Heute ist Trier mit ca. 105.000 Einwohnern Bischofs- und Universitätsstadt.  Über 20.000 Studenten leben hier. Vielleicht gehört auch ihr nach dem AuPair-Jahr zu den Studis in Trier dazu – wer weiß… :-)

www.fair-pair.de



Rund um Trier

Bild
Unsere QuattroPole Serie startet mit der ältesten Stadt Deutschlands – Trier.  Was ihr vielleicht schon wusstet ist, dass die Ur-Trierer einen eigenen seltsamen Dialekt haben, welchen selbst manche Trierer nicht verstehen.  Ein toller Trierer kam auf die großartige Idee ein Wörterbuch zu kreieren, damit auch die Nicht-Trierer diese seltsamen Wörter verstehen können.  Hier ein Satz den die Jungs unter euch vielleicht beim Flirten gebrauchen können. „Hallo schöne Frau, komm doch zu mir“ heißt „Eyy Mäussie, komm bei mich bei“. Wenn ihr jemanden sehr gern habt dann sagt ihr einfach „Eich hann deich suu gären“.  Und falls ihr Mädels angeflirtet werdet und ihr wollt das überhaupt nicht dann müsst ihr bloß „Watt biss dau denn für aanen!?“ sagen – dann wissen die Jungs Bescheid! 
Wir wünschen euch viel Spaß beim Ausprobieren des Trierer Dialekts! ;-)


www.fair-pair.de


Am A... der Welt?

Bild
Die meisten unserer AuPairs werden zu Familien hier in der Region Trier vermittelt. Trier ist natürlich keine Metropole wie Berlin, Hamburg oder München. Aber sind wir hier in Trier kulturell wirklich am Arsch der Welt? 
Nein, mit Nichten!! Wir haben hier etwas ganz spezielles, die QuattroPole!  Was das ist?  QuattroPole ist eine Städtepartnerschaft der Städte Metz (Frankreich), Trier, Saarbrücken und Luxembourg. Die Partnerschaft wird unterstützt durch verschiedene grenzübergreifende Projekte zur  Kultur, Sprache, Energie, Umwelt und vielen mehr!

In den nächsten Tagen werden wir euch zu jeder Stadt einen kleinen lustigen Fakt schreiben, den ihr möglicherweise noch nicht kanntet. Seid also gespannt. 


www.fair-pair.de


Mein Fernbus

Bild
Unsere AuPairs verreisen natürlich gerne. Leider reicht aber das Taschengeld nicht aus für große Sprünge. Wir haben hier heute einen Vorschlag, der euch, liebe AuPairs, womöglich doch noch recht häufig reisen lassen kann:
Fahrt Grün! MEIN FERNBUS ist ein junges Fernbusunternehmen mit über 85 Fernbuslinien in Deutschland UND Europa. Das Streckennetz geht von Rom nach Kopenhagen, von Berlin nach Budapest und von Marseille nach Amsterdam. Und sogar unser tolles Trier hat eine grüne Haltestelle!
AuPairs, wenn ihr in eurer Freizeit etwas von Deutschland und Europa sehen möchtet, dann ist MEIN FERNBUS eine tolle und sehr günstige Alternative. 
Schnappt euch einen Freund oder eine Freundin und erkundet die vielen tollen Städte, die Deutschland zu bieten hat!  
Steigt ein und fahrt los :-)

Mehr Infos hier: https://meinfernbus.de



www.fair-pair.de

Die schönsten Bewerbungsfotos (Teil 3)

Bild
Wir hier in der Agentur bekommen jeden Tag die Welt in Bilder auf dem Tablett präsentiert.

Hier eine weitere kleine Auswahl unserer aktuellen Lieblings-Bewerbungs-Fotos:


 aus der Mongolei
 von Madagaskar
 aus Nepal
 von Madagaskar
 von Madagaskar

www.FAIR-PAIR.de

Die schönsten Bewerbungsfotos (Teil 2)

Bild
Als wir vor 13 Jahren mit unserer Arbeit begannen, kamen die Fotos der Bewerber noch per Post bei uns an. Wie sich die Zeiten ändern! Heute sind wir ein fast papierloses Büro, dafür stehen aber einige externe Festplatten für die Bewerbungen unserer AuPairs parat.

Hier ein paar unserer aktuellen Lieblings-Bewerbungs-Fotos:
 aus der Mongolei
 aus Vietnam
 aus Indonesien
 aus Indonesien  aus Nepal
 von Madagaskar


www.FAIR-PAIR.de



Die schönsten Bewerbungsfotos (Teil 1)

Bild
Wir bekommen über die Jahre hinweg tausende von Bewerbungsfotos. Viele von ihnen sind gut, aber einige sind besonder gut. Sie transportieren ihre Message direkt ins Herz.

Hier ein paar unserer aktuellen Favoriten:
aus Nepal
 aus Nepal
 aus Nepal
 aus Nepal
 aus Nepal
 aus Kirgistan
 aus Indonesien
 aus der Mongolei



www.FAIR-PAIR.de

Bewegung der Kulturen

Bild
Migration, Bewegung von einem Land zum anderen, von einem Kontinent zum anderen, das ist seit 13 Jahren unser tägliches Thema hier in der Agentur. Eigentlich will ich mich nicht politisch äußern und oft sage ich sogar, ich sei unpolitisch. Aber das kann nicht stimmen. Jeder ist politisch, vor allem jemand wie ich, der selbst Flüchtling ist. Man hat bis vor kurzem Flüchtlinge und Migranten in einem Atemzug genannt. Aber ein Migrant wägt Optionen ab und bewegt sich von einemLand ins andere, um dort zu leben. Ein Flüchtling flieht. Das hat eine ganz andere Dynamik. Wir leben in einer bewegten Zeit. Zeit voller Veränderungen. Veränderungen für beide Seiten: für die, die fliehen müssen und die, die diese Flüchtlinge aufnehmen. Von seiner Natur her mag der Homo sapiens keine großen Veränderungen. Und für die Deutschen bedeutet es eine große Veränderung, wenn Sie Ausländer in einer Zahl aufnehmen, die noch nicht abzusehen ist. So kommt zu der unliebsamen Veränderung auch noch die Unsicherhei…

Indonesien in kleinen Häppchen (Teil 3)

Bild
Wie schon angekündigt werden wir Ihnen hier in den nächsten Wochen / Monaten die einzelnen Heimatländer unserer AuPairs in kleinen, leicht verdaulichen Häppchen vorstellen.

Wir haben mit Indonesien begonnen.

Heute geht es mal um Schule, Religion und das Beste: Ums Essen! :-)


Wie sah die Schulzeit Ihres indonesischen  AuPairs aus? In Indonesien gehen die Kinder ab ihrem 6. Lebensjahr 12 Jahre lang zur Schule. Die Grundschule dauert 6 Jahre, die Mittel- und die Oberschule jeweils 3. Die Oberschule wird mit einem Abitur abgeschlossen. Es gibt sowohl staatliche als auch private Schulen. Auf beiden tragen die Schüler Uniformen, damit der Unterscheid zwischen armen und reichen Kindern nicht sofort ersichtlich ist.







Wie sieht es mit der Religion in Indonesien aus? Sie spielt hier eine wichtige Rolle. So wichtig, dass sie im Personalausweis eingetragen wird. Es sind vier Religionen offiziell anerkannt: der Islam, das Christentum, der Hinduismus und der Buddhismus. Jeder Indonesier muss einer diese…

Indonesien in kleinen Häppchen (Teil 2)

Bild
Wie schon angekündigt werden wir Ihnen hier in den nächsten Wochen / Monaten die einzelnen Heimatländer unserer AuPairs in kleinen, leicht verdaulichen Häppchen vorstellen.

Wir haben letzte Woche hier mit Indonesien begonnen und uns erst einmal die Herrlichkeit dieses Landes angesehen.

Heute geht es mal um die Menschen, die auf diesen Inseln leben: die Indonesier.


Die Menschen in Indonesien sind gastfreundlich und warmherzig. Nicht nur auf Java kann es dem Deutschen Besucher schon mal passieren, dass er mit einem höflichen „Ja“ konfrontiert wird, obgleich ein „Nein“ gemeint ist. Höflichkeit und das Gesicht des Gegenüber wahren ist eines der obersten Gebote. Dies führt natürlich für unsere AuPairs, wenn sie hier in Deutschland ankommen zu einigen unerfreulichen Situationen. Denn wir Deutschen haben kein Problem mit dem Wörtchen „Nein“. Im Gegenteil. In den vergangenen Jahren geht der Trend zu einem häufigen und direkten „Nein“ als gesund für die eigene Psyche. Ob das nun tatsächlich der F…

Indonesien in kleinen Häppchen (Teil 1)

Bild
Wie schon angekündigt werden wir Ihnen hier in den nächsten Wochen / Monaten die einzelnen Heimatländer unserer AuPairs in kleinen, leicht verdaulichen Häppchen vorstellen.

Wir beginnen mit Indonesien :-)


Wussten Sie, dass unsere AuPairs aus Indonesien von der größten Insel der Welt kommen? Es geht weiter mit den Superlativen: Indonesien ist eine Sammlung von über 16.000 Inseln! Davon haben 7000 Inseln einen eigenen Namen!










Sie wollen das Land Ihres indonesischen AuPairs besuchen? Dann sollten Sie natürlich nicht die typischen Ziele missen,…  wie Bali.



  ...wie den Borobudur Tempel auf Java,



...wie den Bromo Vulkan auf Java,



...wie den Toba See auf Sumatra,



...wie Bunaken auf Nord Sulawesi,



...wie Tonah Toraja auf Süd Sulawesi.

1 Jahr AuPair (Teil 5)

Bild
Wir haben unsere AuPairs gefragt:  Wie war das Verhältnis zu den Gasteltern? Wie zu den Kindern?
Hier ein paar Antworten:
Mit dem Kind habe ich kein Problem gehabt. Wenn es ein Problem in der Familie gab, haben wir darüber immer geredet und die Lösung gefunden. Zum Glück  meine Gasteltern könnten mir zuhören und vertrauen.“
„Ich habe mit allen Mitgliedern der Familie einen tollen Verhältnis gehabt. Alle gaben mir das Gefühl , dass ich ein neuer Mitglied der Familie bin und nicht „eine Arbeitskraft“ die mit der Haushalt und Kindern aushelfen soll.“
Meine Gasteltern waren wirklich sehr nett zu mir. Ich war als Familienmitglied behandelt. Es dauerte ein bisschen, bis die Kinder sich auf  neuen Menschen in der Haus gewöhnen. Aber wir haben vorwiegend schöne Zeit zusammen verbracht.“


www.fair-pair.de

1 Jahr AuPair (Teil 4)

Bild
Wir haben unsere AuPairs gefragt:  War Dein AuPair-Aufenthalt so, wie Du es Dir vorgestellt hast? Was war anders?
Hier ein paar Antworten:
„Ja, es war genauso, wie ich mir das vorgestellt habe. Die Arbeit war gar nicht anstrengend. Im Gegenteil. Es war sehr locker und hat viel Spaß gemacht. Ich habe auch viel Zeit gehabt, um die deutsche (so wie auch andere) Kultur kennen zu lernen. Meine Gastfamilie hat immer darauf Rücksicht genommen, damit ich mich hier gut fühlen könnte, meine Deutschkenntnisse und Englischkenntnisse verbessere und die Umgebung ansehe.“
„Alles waren wie ich gedacht habe. Aber ich habe nicht so viele Sachen vorgedacht. Ich hoffte mit dem Kind der Familie klar zu kommen. Das war nicht so. Ersten 7 Monate waren nicht so gut. Letzten 5 Monate habe ich mit ihr ein bisschen klar gekommen. Aber ich freuen mich, dass ich in diese Familie gekommen bin.“
„Nein, das war ehrlich gesagt schwieriger, aber davon kann ich viel lernen und viele Erfahrungen haben. Ich habe hier viel Kon…