Posts

Es werden Posts vom Januar, 2014 angezeigt.

Urlaubstage

Bild
Alle Jahre wieder haben AuPairs das Gefühl, dass sie noch ganz viel Urlaub zu bekommen haben und die Gasteltern das Gefühl, dass ihr AuPair bereits jeden zur Verfügung stehenden Urlaubstag genommen hat.

Ich habe bei unseren ersten AuPairs auch bei mir selbst beobachten können, dass ein diffuses Gefühl, welches man hat („…die hat doch schon alle Urlaubstage verbraucht, so oft wie sie weg war...“) nicht immer der Wahrheit entspricht. Natürlich möchte ich Ihnen hier nicht dazu raten, jeden freien Tag pingelig abzuwägen. Aus Erfahrung weiß ich jedoch, dass eine konsequente Niederschrift viele Disharmonien vermeidet – schließlich ist es ja immer noch möglich, dem AuPair zusätzliche freie Tage zu ‚schenken’! Und schenken ... ist immer schön. Wie kann man also erreichen, dass beide Seiten  (Gasteltern und AuPair) das gleiche objektive Gefühl bezüglich der noch zur Verfügung stehenden Urlaubstage habe?
Sie finden in Ihrer Gasteltern-Info-Mappe einen Vordruck der da heißt:Urlaubstage unseres AuPa…

Q&A im Januar

Bild
Was ist ein Wechsel-AuPair?
Wechsel-AuPairs sind AuPairs, die sich bereits in Deutschland aufhalten, ein gültiges AuPair-Visum haben, aber aus diversen Gründen eine neue Gastfamilie suchen – sie wollen wechseln. Ein Wechsel-AuPair aufzunehmen hat Vor- und Nachteile:
Die Vorteile: Das Aupair ist bereits in Deutschland. Man muss also nicht auf das Visum warten. Das AuPair kann recht zügig beginnen.Das AuPair hat schon Erfahrung. Es weiß also schon, was es bedeutet AuPair zu sein, hat schon Einblick in die deutsche Kultur gewonnen und kann unser deutsches Verhalten bereits etwas einschätzen (Gestik, Mimik, Normen, Werte).Die Nachteile:
Das AuPair hat keine 12 Monate Aufenthalt mehr zur VerfügungMan sollte versuchen die wahren Gründe für den Wechsel zu erfahren, denn es gibt immer eine Ursache.
Was ist ein selbstgesuchtes AuPair?
Ein selbstgesuchtes AuPair ist ein AuPair von dem Sie Informationen haben (Kontaktdaten, Bilder, persönliche Informationen) oh…

Stundenplan

Bild
Bei den meisten AuPairs kommt es im Laufe der ersten 3 Monate zu einer für die Gasteltern zuerst undefinierbaren Unzufriedenheit. Auch ich hatte dieses Phänomen bei unseren ersten beiden AuPairs beobachtet.
Es liegt nahe zuerst davon auszugehen, dass es sich um Heimweh handelt. 
Sicherlich haben die AuPairs auch Heimweh, aber das ist nicht der ausschlaggebende Grund. Auch wenn alles gut läuft zwischen AuPair und Gastfamilie, die Chemie stimmt, so ist doch die divergente Auslegung der Arbeitszeit bei AuPairs und Gastfamilien mehr als augenscheinlich:
Die AuPairshaben das Gefühl, sie würden rund um die Uhr arbeiten müssen. Sie haben das Gefühl, dass sie nicht genügend Zeit haben für ihre Deutschstudien. Und wenn sie - nachdem die Kinder im Bett sind - endlich frei haben, so fühlen sie sich zu müde, um noch Deutsch zu lernen (so chatten sie lieber in ihrer eigenen Sprache mit ihren Freunden zu Hause). Die Gasteltern sind sich aber einer zeitlichen Überdehnung der 30 Stunden-Woche nicht bewu…